Druckversion Impressum Sitemap Kontakt

zu     A K T U E L L E N     La u f b e r i c h t e n   2019     unter Bericht NY-Marathon (nach unten scrollen)

------------------------------------------------------------------------------------------------

Bericht NY-Marathon

Am 04.11.2018 finishte unser SC-Mitglied Irene Oster zum 2. Mal erfolgreich den NYM und schreibt wie folgt:

„Es ist ein kaum zu beschreibendes Erlebnis, diesen weltweit einzigartigen Marathon, gesund und munter im Central Park nach 42,195 Km bzw.26,2 Meilen beendet zu haben. Sämtliche Strapazen sind wie weggeblasen und man ist -auch mit einer Durchschnitts-Marathon-Zeit- ein Champion!

Der Marathon-Tag beginnt verdammt früh: 4:30 wecken, sollte man überhaupt Schlaf gefunden  haben!, dann in einer Bus-Kolonne raus aus Manhattan um noch gut vor 7 Uhr über der Verrazano Bridge im Start Camp auf Staten Island anzukommen. Durch die sich immer weiter entfernende Skyline von Manhatten, kann man das Ausmaß, welches man vor sich hat sehen, wie sonst nirgendwo! Im Camp gibt es alles, was man vor einem Marathon braucht – bestens organisiert für 55000 Starter! Warme alte Klamotten und billige Fleecedecken hat man selbst dabei. Man sucht sich mit einer heißen Schokolade und einem Dunkin Donuts ein „kuscheliges“ Plätzchen zum Schlafen, Nachdenken und …. vor allem für gute Gespräche mit gleich Gesinnten aus der ganzen Welt.

Meine Startzeit war in der Wave 3/Coral E um 10:40 und eigentlich war ich -wie auch schon 2016-  eher reif für die Insel als für einen Marathon auf Beton, Schlaglöcher und Brückenanstiegen.

Dieser Zustand ist wie weggeblasen, wenn man nach einer knappen Meile oben auf der Verrazano Bridge das sehr weit entfernte Manhattan im Blick hat. Die folgenden 12 Meilen durch das „Multi-Kulti“ Brooklyn mit all seinen Musikgruppen lassen einen weder auf die Uhr sehen, noch irgendeine Strapazen spüren.

Dass man in Queens angelangt ist, merkt man spätestens an der schlimmsten Brücke, die je geschaffen wurde, die Queensboro Bridge bei Km 25 – dieser Anstieg endet nie!!!! Doch beendet, geht es ganz scharf rechts für über 4 Km in die absolut hügelige 1-st Avenue – für mich in beiden Jahren der schlimmste Part! Bei Km 35, nach einem kurzen Abstecher in die „Bronx“, angekommen, braucht man eigentlich nichts mehr selbst zu machen – außer nicht sehen zu bleiben.

Man wird -wie fast überall auf dem ganzen Kurs- von einer jubelnden Masse durch die letzten 7 Km quasi ins Ziel gebrüllt und getragen – was man hier erlebt und über sich selbst erfahren darf, kann man kaum in Worte fassen!!! Die Ziellinie im Cental Park überschritten, wird jeder gefeiert, als ob er einer von den ersten 10 der Weltspitze ist. YOU HAVE FINISHED!!!

Man muss es einmal erleben – ich kann es nur weiterempfehlen!“

Skiclub Füssen - Abteilung Laufen

*****L A U F J A H R   2 0 1 9*****

Erfolgreicher Abschluß des Laufjahres 2019 durch unseren "Oldie" Gerhard Zöllner beim Kemptener Silvesterlauf (2200 Starter !). Gerhard gewann seine Altersklasse und freut sich wie unsere übrigen Aktiven auf ein hoffentlich ähnlich erfolg- und erlebnisreiches Laufjahr 2020 !*!*!Betrachtet man die u.a. Auflistung, so läßt es sich doch von einem abwechslungsreichen und auch erfolgreichen Laufjahr 2019 sprechen. Glückwunsch deshalb an alle für ihre Teilnahmen und Leistungen +++

Das Laufjahr 2019 neigt sich dem Ende, evtl. starten noch Aktive unseres Vereins bei einem der Silvsterläufe zum Jahresabschluß, z.B. in Kempten.

So., 27.10.2019: In Topform präsentierte sich unser Biathlet Markus Schweinberg beim Eibseelauf in Grainau. Den Lauf über 12,2 km und 370 Höhenmeter beendete er als hervorragender Gesamtdritter (47,08 Min.), nur 8 sec. hinter einem Laufspezialisten und 20 sec. hinter Sieger Sven Lohschmid -ebenfalls Biathlet vom SC Willingen; Jg. 1997- Insgesamt nahmen bei wolkenlosem Traumwetter am Fuße der Zugspritze über 180 Teilnehmer an diesem traditionsreichen und landschaftlich wunderschönen Lauf teil. Eine sicher ideale und gelungene Vorbereitung auf die bereits am ersten Dezemberwochenende in Obertilliach beginnende Biathlon-Wintersaison.

 

Am letzten Septemberwochenende stehen noch einmal mehrere attraktive Veranstaltungen zur Auswahl, Sarah Marquardt und Markus Schweinberg starten bei der Grünten-Stafette (Staffel mit über 1300 Teilnehmern), Sonntag 29.9. findet der Heiterwangerseelauf bzw. im Chiemgau der Hochfellnberglauf statt.

 

Sa., 21.9.2019: Beim Schwanseelauf war Sarah Marquardt vom SC Füssen absolut schnellste Dame und umrundete den See in rd. 7einhalb Minuten!!!

 

Sa., 24.8.19: Der WSV Unterammergau ist Ausrichter des Pürchlingberglaufs, bei dem sich heuer leider nur 64 Teilnehmer beteiligten. Erfreulich, dass mit Margit Muche auch eine Starterin des Skiclubs Füssen am Start war und ihre AK gewann.

 

So., 11. Aug. 2019: Beim Heimgartenberglauf im legendären Bobfahrerort Ohlstadt mit 90 Teilnehmern bewältigte Irene Oster die gut 6 km lange und 1000 Hm umfassende Strecke (aufgrund Erdrutsch etwas verlängert) bei herrlichstem Wetter und konnte sich bei der immer sehr schönen Siegerehrung oben am Ziel über Platz 3 ihrer AK, einen schönen Preis incl. großartigem Ausblick freuen.

 

So.; 4. Aug. 2019: einzige Starterin des Skiclubs beim Tegelberglauf war Irene Oster, die Platz 4 in ihrer AK erreichte.

 

Sa., 20. Juli 2019 Füssener Laufwochenende: Ein Rekordteilnehmerfeld von über eintausend Teilnehmern allein am Sa. bewegte sich im Rahmen der Kinderläufe, 10 km Citylauf und Halbmarathon durch und um Füssen: Nachdem die zahlreichen Kinder mit Freude ihre Runden in der inneren Kemptener Straße drehten, trat Biathlet Markus Schweinberg beim 10 km Lauf an und lief vom Start weg beherzt im Spitzenfeld der Laufspezialisten. In einem harten Schlußsprint setze er sich durch und belegte einen hervorragenden 5. Gesamtsplatz unter den fast dreihundert Teilnehmern. Bastian Schuhwerk wagte sich auf die Halbmarathondistanz und beendete diesen in einer sehr guten Zeit. Im Gegensatz zu den Läufen zuvor bekamen die Halbmarathonteilnehmer mit einem heftigen Gewitterschauer eine kurze, für viele aber sicher angenehme und erfrischende "Dusche" während ihres Laufes "serviert". Der Konig Ludwig Romatikmarathon tags darauf fand zumindest über die ersten zweieinhalb Stunden im teils strömenden aber warmen Regen statt, mehrere unserer Mitglieder halfen hier tatkräftig als Streckenposten bzw. an Verpflegungsstationen-super ! 

 

Fr., 12. Juli 2019: Im Rahmen der 29. Füssener Sporttage (Stadtolympiade) fanden als Highlight der Spiele wieder die Altstadtläufe über 6x600 m Staffel durch die Fußgängerzone und Altstadt vom Skiclub Füssen bestens organisiert statt. Die Witterung hielt gerade noch und erst mit Ende der Veranstaltung setzte ein Gewitter ein. Besonders erfreulich war, daß die schnellsten Laufeinzelzeiten aller rund zweihundert Starter durch die Mitglieder unseres Vereins, Sarah Marquardt (unter 84 Damen) und Markus Schweinberg (114 Herren) erzeilt wurden.   G l ü c k w u n s c h, das war S p i t z e !!!

 

28. Juni 2019: Beim Sonnwendlauf um den Grüntensee beteiligten sich vom Skiclub Füssen Silke Winkler, Margit Muche, Irene Oster und Gerhard Zöllner. Alle vier kämpften sich bei Startzeit 18 h und großer Hitze um den See, Irene zweimal, da sie den Halbmarathon absolvierte. Sehr erfreulich der Altersklassensieg von Margit Muche beim Viertelmarathon, 10,3 km Strecke sowie der "Stockerlplatz" 3 von Irene.

Glückwunsch an alle für ihre Leistungen. !

 

Bei einer Laufsportveranstaltung der besonderen Art "wings of life", bei der weltweit Spenden für einen guten Zweck erlaufen werden beteiligte sich Irene Oster in der Landeshauptstadt München.

Ins neue Laufjahr starteten Gerhard Zöllner über 5 km und Irene Oster Anfang April 2019 beim Halbmarathon erfolgreich beim Laufsporttag in Kemptens Innenstadt, über zweitausend Starter !!!

 

Die Laufgruppe des Skiclubs trifft sich jeden Montag, 18.30 h zusammen mit der Nordic Walking Gruppe am Schwanseeparkplatz. Wöchentlich wechselnde abwechslungsreiche Runden in einmaliger Landschaft und guter Luft garantiert :-)

Auch Neulinge sind herzlich willkommen.